Deutscher Gewerkschaftsbund

Impressum

rentenkommission.de

Verantwortlich
Deutscher Gewerkschaftsbund
Bundesvorstand
Henriette-Herz-Platz 2
10178 Berlin
Telefon +49 30.240 60-0
Telefax +49 30.240 60-324
E-Mail info.bvv (at) dgb.de

Vertretungsberechtigt
Reiner Hoffmann (Vorsitzender), Elke Hannack (stellvertretende Vorsitzende)

Für die Rentenkommission zuständiges Mitglied im Geschäftsführenden DGB-Bundesvorstand:
Annelie Buntenbach

Presserechtlich verantwortlich
Markus Hofmann, Abteilungsleiter Sozialpolitik

Fotografie
siehe Einzelnachweis am jeweiligen Foto

Redaktionssystem
Die Webseiten des Deutschen Gewerkschaftsbundes wurden mit union.cms realisiert, dem Content Management System der DGB-Gewerkschaften. union.cms ist freie und offene Software, lizenziert unter der GNU Public Licence GPL.

Rechtshinweis

Der Deutsche Gewerkschaftsbund prüft und aktualisiert ständig die Informationen auf seinen Websites. Die ihnen zugrunde liegenden Fakten und Daten können sich dennoch zwischenzeitlich geändert haben. Deshalb kann trotz aller Sorgfalt keine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen übernommen werden. Gleiches gilt auch für alle anderen Websites, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist für den Inhalt der Websites, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich. Des Weiteren behält sich der Deutsche Gewerkschaftsbund das Recht vor, die  bereitgestellten Informationen  zu ändern oder zu ergänzen. Inhalte, Struktur und Erscheinungsbild der Websites des Deutschen Gewerkschaftsbundes sind urheberrechtlich geschützt.

Datenschutzerklärung

Der DGB erhebt auf seinen Internetauftritten Daten über die Nutzung der Webseiten. Der Schutz ihrer Daten ist uns wichtig: In unserer Datenschutzerklärung informieren wir, welche Daten wie und zu welchem Zweck gespeichert und genutzt werden.

Zur Datenschutzerklärung des Deutschen Gewerkschaftsbundes


Nach oben

Fragen und Antworten zur Grundrente


Drei Fragen zur Grundrente an Annelie Buntenbach

Der Bundesarbeitsminister plant die Einführung einer Grundrente für Menschen mit niedrigem Einkommen. Was genau die Grundrente ist und warum sie richtig und notwendig ist, beantwortet DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach.

Rentenkommission

Flyer "Rente mit Zukunft"

Kurs­wech­sel bei der Ren­te: Was jetzt pas­sie­ren muss
Weißer Text "Rente mit Zukunft" auf rotem Grund
DGB
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und seine acht Mitgliedsgewerkschaften wollen den Sinkflug der gesetzlichen Rente stoppen. Mit unserer Kampagne "Rente muss reichen" haben wir erreicht, dass die Politik sich bewegt. Wir haben erreicht, dass die Frage einer guten Alterssicherung wieder politisch diskutiert wird. Die neue Bundesregierung ist die ersten Schritte gegangen. In unserer Broschüre "Rente mit Zukunft" zeigen wir, wie es jetzt weitergehen muss.
weiterlesen …

DGB-Stellungnahme zum Entwurf des RV-Leistungsverbesserungs- und Stabilisierungsgesetzes (Rentenpaket I)

Dokument ist vom Typ application/pdf.

DGB-Stellungnahme zum "Rentenpaket I" - Entwurf eines Gesetzes über Leistungsverbesserungen und Stabilisierung in der gesetzlichen Rentenversicherung (RV-Leistungsverbesserungs- und Stabilisierungsgesetz): "Der Gesetzentwurf ist in seinen Grundzügen und in wesentlichen Teilen zu begrüßen. In einigen Details und insbesondere bei der Finanzierung muss jedoch nachgebessert werden."

Mehr zum Thema Rente

DGB un­ter­stützt Re­fe­ren­ten­ent­wurf zur Grund­ren­te
Älterer Mann mit Hemd und Schlips ist in Eile
DGB/bowie15/123RF.com
Der DGB befürwortet den Referentenentwurf für ein Gesetz zur Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung, den das Bundesarbeitsministerium Ende Mai vorgelegt hat. Mit der Grundrente wird die Lebensleistung von Menschen gewürdigt, die jahrzehntelang zu niedrigen Löhnen gearbeitet haben. Der Entwurf wird nun in der Koalition abgestimmt. Die Einführung der Grundrente duldet keinen Aufschub.
weiterlesen …

Bun­ten­bach und Bsir­s­ke for­dern Neu­start in der Ren­ten­po­li­tik
Großvater und Enkel mit Spielzeug-Flugzeug vor blauem Himmel
DGB/dolgachov/123rf.com
Auf einer Fachtagung von DGB und WSI fordert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach einen Kurswechsel in der Rentenpolitik: „Kern einer künftigen Rentenpolitik muss ein dauerhaft stabiles, angehobenes Rentenniveau auch über 2025 hinaus und ein starker solidarischer Ausgleich sein.“ Als erstes sollten die nicht abgesicherten Selbstständigen in das Solidarsystem einbezogen werden.
Zur Pressemeldung

Neu­start in der Ren­ten­po­li­tik – vom Men­schen her den­ken
Ältere Frau und älterer Mann sitzen am Laptop und lächeln
DGB/goodluz/123RF.com
Worum sollte sich die Politik bei der Rente vor allem kümmern? Was sind die größten Probleme? Diese und weitere Fragen diskutiert das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung (WSI) in Kooperation mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auf einer Fachtagung am 5. Juni in Berlin.
weiterlesen …

Grund­ren­ten-De­bat­te: "Wir kön­nen die­se 90 Pro­zent doch nicht zum So­zi­al­amt schi­cken"
Annelie Buntenbach, DGB-Vorstandsmitglied
DGB/Simone M. Neumann
90 Prozent der Menschen, die eine Grundrente erhalten würden, brauchen diesen Zuschlag zur Rente. Das zeigt eine Studie im Auftrag des DGB. Wäre für die Grundrente eine Bedürftigkeitsprüfung erforderlich, müssten diese 90 Prozent den bürokratischen Weg zum Sozialamt antreten. Das wäre das Gegenteil von Respekt vor ihrer Lebensleistung, sagt DGB-Vorstand Annelie Buntenbach.
weiterlesen …

Grund­ren­te: Uni­on soll­te Blo­cka­de­hal­tung auf­ge­ben
Älterer Mann, ältere Frau, jüngerer Mann, jüngere Frau lehnen an Holz-Geländer und blicken lächelnd in die Ferne
Colourbox.de
Nach dem SPD-Vorschlag zur Grundrente erwartet der DGB jetzt eine schnelle Einigung der Koalitionspartner. "Die Einführung der Grundrente – und zwar ohne Bedürftigkeitsprüfung – wäre ein echter Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach.
Zur Pressemeldung

Warum wir JETZT die Grund­ren­te brau­chen
Logo der Petition Grundrente Jetzt!
DGB
Die Grundrenten-Debatte nimmt Fahrt auf. Bundesarbeitsminister Heil und Bundesfinanzminister Scholz haben ein Konzept zur Finanzierung vorgelegt, das aus Sicht des Deutschen Gewerkschaftsbundes in die richtige Richtung geht. DGB-Vorstand Annelie Buntenbach erklärt im Video, warum wir jetzt die Grundrente brauchen - ohne Bedürftigkeitsprüfung.
weiterlesen …